Was ist eine Pensionsvorsorge

Die Pensionsvorsorge dient der Absicherung der finanziellen Lücke zwischen gesetzlicher Pension und dem gewohnten Lebensstandard. Ziel für den Versicherten ist es, eine regelmäßige Zusatzpension zur gesetzlichen Pension zu erhalten und für den Lebensabend vorzusorgen. Einsparungen im Pensionssystem und das strukturelle Problem der umgedrehten Alterspyramide (mehr ältere Menschen als junge) sind nur 2 Argumente zukünftig für sich selbst vorzusorgen. Die gewonnene Freizeit in der Pension führt zwangsläufig zu höheren Ausgaben und ist ein weiterer Punkt, warum eine Pensionsvorsorge wichtig ist.

0
Euro - Durschnittliche Pension lt. Statistik Austria

Wie funktioniert die Pensionsvorsorge

Üblicherweise legt der Vorsorgende einen definierten Betrag pro Monat zurück. Das angesparte Kapital steht dann ab dem definierten Zeitpunkt zur Verfügung. Die Summe sei so gewählt, dass sie einen monatlichen Betrag über eine gewisse Laufzeit finanzieren lässt. Unterhalb veranschaulicht das Beispiel den Einkommeneinbruch mit Pensionsantritt

Monatlich verfügbares Kapital (vor Pension)
t
Monatlich verfügbares Kapital (in der Pension)
t

Formen der Pensionsvorsorge

Die 3 Säulen der Altervorsorge

2015-06-24-1435163047-1493896-retirement_without_savings-thumb-min
Damit du deinen Lebensabend genießen kannst

Waren es noch

0 mio
Pensionisten im Jahr 1970

Sind es jetzt schon

0 mio
Pensionisten im Jahr 2017